Ferien-Freizeiten

Für 2019 ist geplant:

Kinder können wieder in die beliebten Zeltlager fahren:

  • in den Pfingstferien nach Königsdorf an der Isar,
  • im Sommer nach Lindenbichl am Staffelsee.

Für Jugendliche heißt es

  • in der Pfingstfreizeit „Sommer, Sonne, Strand und mehr“ in Italien (13-15 Jahre),
  • und im Sommer geht „EJNN on Tour“ (14-17).

Informationen zu allen Freizeiten der EJNN gibt gern Diakonin Lisanna Täschlein per Mail: jugend@evnn.de oder per Telefon: 089-17145016

Unsere Freizeiten 2018 waren:

  • EJNN on Tour - Südfrankreich für 14-17jährige (29.8. bis 9.9.2018)
  • Kinderzeltlager Lindenbichl für 9-13jährige (21.-31. August 2018)
  • Kinderfpingstzeltlager Königsdorf für 7-12jährige (19. bis 25. Mai 2018) - schön war´s
  • Jugendzeltlager Italien in den Pfingstferien für 13-15jährige (21. bis 27. Mai 2018) - einfach genial

Hier hier kleiner Rückblick auf  Lindenbichl 2018

10 Tage Zeit und 10 Tausend Ideen

Voller Aufregung auf einen Urlaub ohne Eltern stiegen wir, 30 Kinder zwischen 9 und 13 Jahren und 6 Leiter, früh morgens in den Bus. Angekommen auf der Insel gab es viel zu entdecken und erleben.  Vormittags wurde gebastelt - Gipsschalen, Zauberrasseln, Jutebeutel und noch vieles mehr. Nachmittags durfte das Schwimmen im Staffelsee natürlich nicht fehlen. Die gemeinsamen Andachten, Spiele und Aktionen ließen eine enge Gemeinschaft in unserem Lager VIII entstehen – wer´s nicht selber erlebt hat, der kann´s auch nicht verstehen.
Unser Teamgeist zeigte sich auch bei der Inselsportart Roundar. Ganz nach dem Motto „Für mich geht´s nicht nach unten, für mich geht´s steil bergauf und fall ich einmal hin, ja dann steh ich wieder auf“ schafften wir es seit vielen Jahren erstmals wieder ins Finale! Das wurde von uns natürlich ausgiebig gefeiert.

Aber auch sonst gab es dieses Jahr auf Libi viele Raves, Diskos und Spontan-Partys. Die ganze Insel hatte sich in das Festival „Bichelon“ verwandelt und sorgte so für viel gute Laune. Bereits in der Früh um 8h hieß es beim Morgentreff: „Wach auf, halt deine Leiter auf Trapp! Wir rocken jetzt die Insel und bestimmt nicht zu knapp.“

Doch auch die schönste Zeit geht einmal zu Ende. Voller Vorfreude auf Eltern und Geschwister, aber vor allem auch voller Wehmut verließen wir so mit dem Schiff unsere eigene, kleine Welt. Bei manchen schimmerten Tränen in den Augen, die meisten jedoch sangen aus voller Seele noch ein letztes Mal dieses Lied:

10 Tage Zeit und 10 Tausend Ideen,
wer´s nicht selber erlebt hat, der kann´s auch nicht verstehen.
Für mich geht’s nicht nach unten, für mich geht´s steil bergauf
Und fall ich einmal hin, ja dann steh ich wieder auf.

Wach auf! Halt deine Leiter auf Trapp!
Wir rocken jetzt die Insel und bestimmt nicht zu knapp.